Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 
"Auf Anordnung des Justizministeriums in Ushgorod wurden in der Westukraine (Transkarpatien) die Duplikate der Kirchenbücher aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis Anfang des 20. Jahrhunderts vernichtet, da die Aufbewahrungsfrist abgelaufen sei. Angeblich seien die Bücher digitalisiert worden. Betroffen sind viele Gemeinden mit slowakischer und ungarischer Bevölkerung. Die Minderheiten-Organisation der Ungarn in der Ukraine forderten die Aufhebung der Anweisung zur Zerstörung des nationalen Erbes. Der ungarische Generalkonsul in Ushgorod forderte eine Erklärung."

http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2012/09#Ukraine_vernichtet_Kirchenbuchduplikate
Junkers meinte am 2012/09/24 17:30:
Ukraine-Update
Zur der gemeldeten Vernichtung von Kirchenbuchduplikaten in der Westukraine gibt es eine Erklärung vom 11.9.2012 aus der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei, die Günter Ofner auf seine Anfrage von Botschafter Dr. Helmut Freudenschuss erhalten hat: "Es wurden offensichtlich die Zweitschriften der amtlichen Zivilmatrikel der Jahrgänge 1895-1930 auf Veranlassung der vor Ort zuständigen Behörde im Oblast Transkarpatien vernichtet. Diese Vernichtung erfolgteerst, nachdem diese Registerexemplare auf Übereinstimmung mit den komplementären Registerexemplaren überprüft wurden. Beschädigte Originale wurden offenbar ersetzt. Die Zivilmatrikel wurden und werden in zweifacher - identischer Form geführt: einmal in den Standesämtern der jeweiligen Gemeinden und einmal in der Regionaljustizbehörde." 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma