Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Web 2.0

http://adage.com/article/media/york-times-rolls-archive-vintage-print-ads/295397/

http://madison.nytimes.com/

Zu den rechtlichen Gegebenheiten bei der Nachnutzung von Instagram-Fotos habe ich mich bereits geäußert:

http://archiv.twoday.net/stories/830910656/

Nun macht http://archive20.hypotheses.org/2112 auf eine Liste von Archiven aufmerksam, die Instagram nutzen.

http://arkivformidling.wordpress.com/2014/08/28/archives-using-instagram-arkiver-pa-instagram-inquiry/

Um unangemeldet die Fotos sehen zu können, muss man den Webviewer aufrufen:

http://ink361.com/

Hier findet man dann die aufgelisteten (leider nicht verlinkten!) Archive.

Zu Instagram, das Facebook gehört:
http://de.wikipedia.org/wiki/Instagram

Lehnt man die Nutzung von Social Media aus Datenschutzgründen ab, darf man auch Instagram nicht nutzen.

Kostümball 1910
http://ink361.com/app/users/ig-1257124468/wastatearchives/photos/ig-731821008046380623_1257124468

Die reaktionären Vorstellungen von Friedenspreisträger Lanier kommentiert Chervel:

http://www.perlentaucher.de/blog/487_die_phase_des_aufraeumens.html

http://www.netzmedium.de/uploads/Roehle_Google-Komplex_2010.pdf

Via
http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022216085/


Das steht bei meinem Profil auf Google+

https://plus.google.com/u/0/+KlausGrafHisto/posts/p/pub

Twitter:
1207 Follower

Tumblr:
1124 Follower

Facebook:
295 Freunde

Ein instruktiver Bericht vom Göttinger Thatcamp stammt von Kristin Oswald, die ich auf just dieser Veranstaltung getroffen habe:

http://kristinoswald.hypotheses.org/1412

Ich selbst fand das Thatcamp keine Offenbarung, bin aber der Überzeugung, dass solche "Unkonferenzen" frischen Wind in die Wissenschaft bringen könnten.

Von Jakob Voss habe ich immerhin gelernt, dass Markdown immer wichtiger wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Markdown

Sagt Markus Trapp:

http://textundblog.de/?p=6338

http://derstandard.at/2000006365884/Netzsperren-Ab-sofort-im-Einsatz-aber-leicht-zu-umgehen


Links:
http://archiv.twoday.net/stories/4549146/
http://www.medientheorie.com/doc/archaeologie/ruoff_foucault-lexikon.pdf

Beweis:

http://archiv.twoday.net/stories/948995574/

Weder ein einzelner Beitrag (mit Permalink in der URL!) noch die Hauptseite der Gruppe

https://www.facebook.com/groups/1426956144186780/ (= Geschichte Bayerns) ist ohne Login aufrufbar!

Wenn man etwa

http://www.wallflux.com/info/1426956144186780#

nutzt, wird man ebenfalls auf den Login-Screen geführt, sobald man den Link zu einem Einzelbeitrag verfolgen möchte (um z.B. die Diskussion zu sehen).

Dagegen sind die Seiten von "Seiten" offenbar aufrufbar:

https://www.facebook.com/ArchivRWTH/posts/214527702051216

oder zum Tegernseer Skandal HistBav (Seite, nicht Gruppe)

https://de-de.facebook.com/HistBav/posts/277677262434737

Bei Google+ gibt es dieses Problem übrigens nicht.

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma