Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Webarchivierung


Nach telefonischer Auskunft ist nicht vorgesehen, dass der Rechteinhaber die Netzpublikationen für die Öffentlichkeit freischalten lassen kann. Als Begründung wurden die Bildrechte angegeben.

Das bestätigt mich in meiner Einschätzung, dass die DNB eine der schlechtesten Bibliotheken der Welt ist. Grundsätzlich sollte Webarchivierung öffentlich sein. Ausnahmen sind sinnvoll. Das Netz ist eine öffentliche Quelle, dessen Inhalte nicht nur für die Präsenznutzung in Frankfurt oder Leipzig zur Verfügung stehen müssen.

dnb_zugriff

http://14.re-publica.de/session/wer-archiviert-internet

Schmalenstroer findet das erschreckend:

http://schmalenstroer.net/blog/2014/04/ein-drittel-der-vom-us-supreme-court-zitierten-webseiten-nicht-mehr-verfuegbar/

Leider erwähnt er nicht die Möglichkeit, über Archivierungsangebote wie Webcite

http://archiv.twoday.net/search?q=webcit

dem Problem abzuhelfen. In den USA ist das als fair use legal.

Interview mit Karlheinz Schmitt von der Deutschen Nationalbibliothek

http://www.freie-radios.net/61440

Ausgezeichneter Beitrag von J. Plieninger:

http://log.netbib.de/archives/2014/01/17/linksammlungen-deutsche-wertarbeit/


http://netzwertig.com/2014/01/15/onlinepraesenzen-gehen-verloren-die-mobile-revolution-und-das-vergessliche-web/

US-Rechtsbibliotheken wollen ein dauerhaftes Archiv für Webinhalte schaffen, perma.cc:

http://www.sueddeutsche.de/digital/forschungsprojekt-permacc-wissenschaft-will-links-unsterblich-machen-1.1795541

Besser wäre es, man würde die derzeitigen Finanzierungsprobleme des seit Jahren eingeführten und von biomedizinischen Zeitschriften und Bibliotheken insbesondere in Kanada getragenen

http://www.webcitation.org/

beheben als das Gleiche nochmal anzubieten.

Das Buch zur digitalen Langzeitarchivierung ist online:

http://issuu.com/irights_info/docs/was-bleibt_nachhaltigkeit-der-kultu

Siehe auch zum Berliner Appell:
http://archiv.twoday.net/stories/472714817/

http://info.cern.ch/

"On 30 April 1993 CERN published a statement that made World Wide Web ("W3", or simply "the web") technology available on a royalty-free basis. By making the software required to run a web server freely available, along with a basic browser and a library of code, the web was allowed to flourish."

Siehe auch die Rekonstruktion der ersten URL:

http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html

http://www.webcitation.org/index

Das klingt gar nicht gut.

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma