Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Open Access

https://vifabenelux.wordpress.com/2015/07/01/neue-open-access-zeitschrift-persecution-tolerance-and-coexistence-call-for-papers/


http://www.scinoptica.com/pages/topics/wohin-bewegt-sich-open-access.php

Miscellanea di storia delle esplorazioni

http://www.storiapatriagenova.it/Miscellanea_esplorazioni.asp

Via
https://bibliostoria.wordpress.com/2015/06/25/miscellanea-di-storia-delle-esplorazioni-consultabile-online/

Ein ausgezeichneter Bericht von Richard Poynder:

http://poynder.blogspot.co.uk/2015/06/hefce-elsevier-copy-request-button-and.html

"This is surely the long game publishers are playing: appropriate gold OA in a way that preserves their profits, while simultaneously seek to appropriate green OA in order to control it, and then gradually phase it out, thus ensuring a transition to a pay-to-publish environment that best suits their needs, and at a cost based on their asking price."

Zum Button hier:

http://archiv.twoday.net/search?q=button+eprint

http://oa.helmholtz.de/bewusstsein-schaerfen/newsletter/archiv/newsletter-53-vom-23062015.html

Mehr:

http://zkbw.blogspot.de/2015/06/oer-kostenfreie-digitale.html

http://dhmuc.hypotheses.org/473

Die Überschrift habe ich zunächst falsch verstanden. Besser wäre: Vermeintliche Vorteile von Druckpublikationen. Inhaltlich geht es um Kritik an den BBAW-Empfehlungen, wie ich sie ja auch schon geübt hatte.

http://archiv.twoday.net/stories/1022437666/

Jan Alexander van Nahl beschwört ohne Not die Gefahr unseriösen Open-Access-Publizierens auch in der Geschichtswissenschaft:

https://mittelalter.hypotheses.org/6260

Weit besser wird der Leser über Bealls Umtriebe und die Probleme unterrichtet, wenn er folgenden Links folgt:

http://archiv.twoday.net/search?q=beall

Die letzte Ausgabe der 2002 gegründeten Online-Zeitschrift erschien im Juni 2013:

Tilman Kulke / Moritz von Brescius / Robert Declercq / James White : Diversity in Unity: An Introduction to Historiography at the European University Institute , in: zeitenblicke 12, Nr. 1, [10.06.2013], URL: http://www.zeitenblicke.de/2013/1/Introduction/index_html, URN: urn:nbn:de:0009-9-36187

Ein Blick ins Archiv der Zeitschrift, die aufwändige Themenhefte veröffentlichte und als Leuchtturm des deutschsprachigen Open-Access-Publizierens in den Geschichtswissenschaften galt, zeigt, dass bis 2010 in der Regel drei Ausgaben pro Jahr zustandegekommen sind.

Gern wüsste man von den Herausgebern, was los ist.

Sind OA-Zeitschriften Dinosaurier, deren Zeit vorüber ist, wie Steinhauer gerade mutmaßt?

http://esteinhauer.tumblr.com/post/121914217850/open-access-zeitschriften-als-dinosaurier

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma