Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Suchen

Tipps vom Recherche-Guru Jürgen Plieninger:

http://www.bib-info.de/fileadmin/media/Dokumente/Kommissionen/Kommission%20f%FCr%20One-Person-Librarians/Checklisten/check39_01.pdf

https://www.langenscheidt.de/

Via
http://zkbw.blogspot.de/2015/06/langenscheidt-bietet-neues-kostenfreies.html

http://zkbw.blogspot.de/2015/06/internet-public-library-schliet-ihre.html

http://www.ub.uni-dortmund.de/listen/inetbib/msg55846.html

Siehe auch
http://archiv.twoday.net/stories/1016309007/

Ziel des Rätsel ist es, dass wir etwas über die Internetrecherche dazu lernen. Wir meint: Sie und ich.

Früheres Rätsel:

http://archiv.twoday.net/stories/16551442/

Wieder wollen wir so tun, als wüssten wir nichts von der Existenz eines bestimmten, online vorliegenden Aufsatzes, der uns aber zu unserem Thema (Geschichtswissenschaft in der NS-Zeit) als hinreichend relevant erscheint, um ihn unter die ersten zehn Treffer einer Recherche mit einer allgemein bekannten Volltextsuchmaschine zu wünschen.

Otto-Gerhard Oexle: "Staat" – "Kultur" – "Volk". Deutsche Mittelalterhistoriker auf der Suche nach der historischen Wirklichkeit 1918–1945. In: Die deutschsprachige Mediävistik im 20. Jahrhundert (= Vorträge und Forschungen 62, 2005)
http://dx.doi.org/10.11588/vuf.2005.0.17832

Damit triviale Lösungen von Klüglingen, die sich besonders clever dünken, weniger wahrscheinlich sind, dürfen selbstverständlich von den Metadaten des Beitrags nur wenige verwendet werden. Nicht der Autor, nicht der genaue Titel von Beitrag oder Sammelband usw. Verwendet werden dürfen (nicht: müssen) von den Metadaten nur: Mittelalter, Historiker (nicht: Mittelalterhistoriker).

Google Scholar findet den Beitrag mit Mittelalterhistoriker und Mediävistik unter den ersten 10:

https://scholar.google.de/scholar?q=mittelalterhistoriker+medi%C3%A4vistik&btnG=&hl=de&as_sdt=0%2C5

Gesucht wird also ein Link oder eine Suchbeschreibung, die folgendes enthält: die Volltextsuchmaschine (bitte nicht die der UB Heidelberg!) und die konkrete Suchanfrage.

http://log.netbib.de/archives/2015/05/07/suchmaschine-exalead/ (Plieninger)

"Exalead ist eine Marke, die schon sehr lange besteht. Sie war schon in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eine bekannte Suchmaschine. Mittlerweile gehört sie zum Dassault-Konzern, basiert auf einem eigenen Index (Datenbestand) und bietet interessante Suchoptionen, welche andere Suchmaschinen nicht im Angebot haben."

http://www.livivo.de

http://francofil.hypotheses.org/3236

Solche Vifas sind üblicherweise Schrott. So auch hier.

Suche nach Conservatoire des mémoires étudiantes findet nichts zu dem in Francofil neulich vorgestellten Angebot.

In Archivalia meldete ich am 9.12.2015 das Angebot Argonnaute. Francofil zog im Februar 2015 nach. Schauen wir mal in der Suche von Vifarom:

Ihre Suchanfrage: Alles = Argonnaute
Ihre Suche erzielte keine Treffer

Auch Babordnum ist weder unter Babord num noch unter babord num zu finden. besancon vive: ebenso Fehlanzeige!

Auf einen solchen Internetguide kann ich verzichten!

Wieso hat man in die Suche nicht http://www.rechercheisidore.fr/ eingebunden? Siehe Hinweis von M. König in diesem Blog:

http://archiv.twoday.net/stories/75231607/#75232346

Siehe auch zur Suchmaschine Collections
http://archiv.twoday.net/stories/604118888/

https://www.bookgilt.com/

Ausgehend von den auf der DOI-Website aufgeführten DOI Registration Agencies
http://www.doi.org/registration_agencies.html
informativer:
http://www.doi.org/RA_Coverage.html

fand ich folgende DOI-Metadaten-Suchdienste in europäischen Sprachen:

DataCite
http://search.datacite.org/ui

CrossRef:
http://search.crossref.org/
Zu Überschneidungen zwischen Crossref und anderen Agencies:
http://www.crossref.org/CrossTech/

mEDRA:
http://www.medra.org/en/search.htm

EIDR (ohne DOI-Auflösung):
https://ui.eidr.org/search

Publications Office of the European Union (ohne DOI-Auflösung):
http://bookshop.europa.eu/en/search/advanced/


Weitere Suchdienste lassen sich über Partnereinrichtungen der Agencies finden, z. B. für DataCite:
https://www.datacite.org/about-datacite/members
stieß ich auf:

Da-ra, dahinter stehen GESIS und ZBW (als allocation agencies):
http://www.da-ra.de/dara/study/web_search_extern?lang=de&mdlang=de
Da-ra arbeitet DataCite-konform:
http://www.da-ra.de/en/about-us/da-ra-policy/
Bei der Registrierung bedient es sich des DataCite-Dienstes (s.
Tz. 3):
http://www.da-ra.de/fileadmin/media/da-ra.de/PDFs/daraPolicy-deV3-20141201-final.pdf

ANDS (Australien):
http://researchdata.ands.org.au/
http://ands.org.au/guides/data-citation-awareness.html
"ANDS Cite My Data Service provides datasets with a unique and traceable identifier (a DOI). Data which has a DOI and is discoverable through data portals such as such as Research Data Australia"

IEDA:
http://www.iedadata.org/doi/search
gefunden via:
http://www.earthchem.org/library
"EarthChem Library is part of IEDA, a publication agent with the
DataCite consortium."

In Google Scholar erfasste wissenschaftliche Volltexte sind mehr in der allgemeinen Websuche von Google abrufbar.

Aus den Kommentaren zu:
http://scholarlykitchen.sspnet.org/2015/02/18/what-would-it-cost-to-buy-everything/

"Case in point Google no longer indexing full text of scholarly articles in their general Google search results, and only doing so for Google Scholar, based on users either not clicking on academic papers or clicking and then rapidly going back to the search results for something else. [...]

The changes were announced in February 2013 on the private HighWire Forum for publishers that are on that platform. It was announced by a representative from Google Scholar. I’m not sure if I’m allowed to repost that here, and I haven’t seen it publicly stated anywhere. But it’s fairly easy to demonstrate if you have access to a recent journal article that’s limited to subscription access. Do a search on a sentence from the abstract and then do a search on text from deep within the article. Compare between Google and Google Scholar."

Update:
http://log.netbib.de/archives/2015/02/19/google-scholar-aufgewertet/

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma