Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 
http://www.handschriftencensus.de/14958

bietet "Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Gisela Fischer-Heetfeld, Bd. 1, München 1991, S. 373f. (Nr. 11.4.3) und Abb. 193."

Abb. 193 steckt irgendwo hier:
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hsk0618e.html

Wie schon unter
http://archiv.twoday.net/stories/55773202/
ausgeführt, ist eine direkte Verlinkung nur schwierig möglich.

Um auf
http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/bilder/hs-bilder/k/HSK0618_b560l.jpg
zu kommen, muss man mühsamst die Seiten mit den Abbildungen durchklicken.

Wenn man aktuell mit FF 13.0.1 unterwegs ist, sieht man bei http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hsk0618e.html gar keine Abbildungen (Chrome zumindest funktioniert). Wer kann das noch nachvollziehen, dass er keine Bilder sieht?

Man muss sich 560l merken, denn auf der Seite selbst sieht man nur, dass es Scan 247 von 269 ist. Wenn man diese Nummer kennt, kann man den Scan direkt ansteuern (aber natürlich nicht verlinken).

Ohne dass man die Signatur der Handschrift kennt, ist es ärgerlich aufwändig, eine Seite in dem Band aufzufinden. S. 373, wo die Augsburger Handschrift, um die es hier geht, inhaltlich besprochen wird, ist Scan 47 von 269. (Für die Verlinkung der Bilddatei der Seite ohne Navigation wird dagegen die Seitenkennung b373 benötigt:
http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/bilder/hs-bilder/k/HSK0618_b373.jpg )

Wer also rasch eine bestimmte Seite online wiederfinden will, sollte sich die Scannummer notieren, z.B.

http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/hsk0618e (Beschreibung: Scan 47, Abbildung: Scan 247)

Benutzerfreundlich wäre nur:

- Wie früher für jede Katalogseite ein Link

- Wie früher eine Übersicht mit Handschriftensignaturen UND Seitenzahlen der Vorlage:
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/kataloge/HSK0520.htm

- Bei einem Abbildungsanhang Abbildungsnummer UND Seitenzahl (falls vorhanden) UND Signatur

UPDATE:

Verlinken von Bildern

http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/bilder/hs-bilder/k/hs_bn_ulb_s0083_iii_42r.jpg

betrifft
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/dokumente/html/obj31275199 (zu dieser Bonner Hs. gibt es 27 Scans von Schlüsselseiten)

Was hinten steht, kann man dem Inhaltsverzeichnis entnehmen, das sich im ManuMed-Viewer öffnen lässt.

Althochdeutsche Glossen im Bonner S 193, http://www.handschriftencensus.de/6901
JB Piggin (Gast) meinte am 2012/08/01 10:47:
Wenn es zwei Katalogseiten sind
Hierfür habe ich leider auch keine Lösung finden können. Es ist ebenfalls problematisch wenn man die nackte Bilddatei ansteuert und es sich heraustellt, dass die entsprechende Katalogbesprechung sich über zwei Seiten verteilt. Daher sich einige der Verlinkungen auf deutsche Katalogseiten in meine tabellarische Übersicht der Petrus-Pictaviensis Handschriften - http://www.piggin.net/stemmahist/petercatalog.htm - aktuell in der Entstehung - überhaupt nicht zielführend (im wahrsten Sinn des Wortes). Auch wenn ich Verständnis dafür habe, dass ManuMed sich vorerst eher um die Erweiterung als um die Verfeinerung kümmert ("extensive rather than intensive", wie Digital Scriptorium - http://www.scriptorium.columbia.edu/about/ - es sehr passend ausdrückt), hoffe ich sehr, dass nützlich Seiten-Permalinks bald hinzukommen. 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma