Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 
Der Direktor der Universitätsbibliothek Marburg schrieb mir:

es freut mich sehr, daß unser Digi-Wunschbuch-Angebot prinzipiell einen
positiven Eindruck bei Ihnen hinterlassen hat. Die Beschränkung dieses
Angebots auf die Lehrkräfte unserer Universität ergibt sich aus
folgenden Umstand: Aus regulären Mitteln hätten wir diesen Service und
damit den Einstieg in die Digitalisierung unserer Altbestände nicht
leisten können. Wie Sie bestimmt aus anderen Quellen gehört haben, ist
die finanzielle Situation für die hessischen Hochschulen und
insbesondere für die Philipps-Universität in Marburg sehr schwierig.
Trotzdem ist es uns gelungen, für das Projekt Digi-Wunschbuch Mittel
einzuwerben, die nach dem sog. "Gesetz zur Verbesserung der Qualität der
Studienbedingungen und der Lehre an hessischen Hochschulen (2008)" an
die hessischen Hochschulen vergeben werden. Weil die sog. QSL-Mittel
ihren Zweck ausschließlich in der Verbesserung der Lehre haben, haben
wir den Einsatz des Projektes bewußt auf diese Aufgabe beschränkt.

Um unserem Projekt Nachhaltigkeit zu verleihen, katalogisieren wir die
Digi-Wunschbücher in unserem OPAC. Über den HeBIS-Katalog sind die
Digitalisate über den KVK recherchierbar; dadurch, daß die
HeBIS-Katalogisate im Rahmen eines regelmäßigen Datenaustausch in den
"World Cat" von OCLC transportiert werden, sind sie sowohl im World Cat
als auch direkt über Google Books suchbar. Es war uns wichtig, daß die
Digitalisate für einen interessierten Nutzer wie Sie gut auffindbar sind.

Einen RSS-Feed zu installieren, der über jedes neue Digitalisat
informiert, erscheint mir bei der Knappheit unserer Kapazitäten nicht
angemessen. Für diese Entscheidung kann ich nur um Verständnis bitten.


Siehe

http://www.uni-marburg.de/bis/service/digiwunschbuch

https://opac.ub.uni-marburg.de/CMD?ACT=SRCHA&IKT=1007&TRM=nel*dwb (derzeit 417 Titel)
librarymistress (Gast) meinte am 2011/03/09 17:35:
*schmunzel* 
KlausGraf meinte am 2011/03/13 17:30:
Mail von Edlef Stabenau
"Ohne Garantie:
http://page2rss.com/page?url=https://opac.ub.uni-marburg.de/CMD?ACT=SRCHA%26IKT=1007%26TRM=nel*dwb

der scheint zu funktionieren, ist natürlich keine echter RSS-Feed. Ich habe den Link am 9.3 in meinen Newsreader geworfen, und gestern war eine Benachrichtigung übver etwas neues drin:
[Online- Ausg.] - Marburg : Univ.-Bibl., 2011
/ [Johann Conrad Lichtenberg]. - [Online- Ausg.] - Marburg : Univ.-Bibl., 2011 .... usw
wobei ich jetzt nicht verfolgt habe, wie exakt bzw. lückenhaft das ist.
Du kannst es evtl. mal testen

und bekam das Ergebnis nach Abschicken:

"Wurde als Spam klassifiziert und verworfen" "

Kann mich für den Spamfilter nur entschuldigen, aber leider nichts daran machen :-(

Aber besser ein zu strenger Spamfilter als gar keiner wie im AGFNZ-Weblog, wo ich alle paar tage 550 Spammails entsorgen muss. 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma