Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
Digitale Bibliotheken
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
In den USA wurde ein Gesetzesentwurf eingebracht, der die NIH-Open-Access-Policy zurücknehmen soll.

“No Federal agency may adopt, implement, maintain, continue, or otherwise engage in any policy, program, or other activity that — (1) causes, permits, or authorizes network dissemination of any private-sector research work without the prior consent of the publisher of such work; or (2) requires that any actual or prospective author, or the employer of such an actual or prospective author, assent to network dissemination of a private-sector research work.”

Es ist, wie Peter Murray-Rust schreibt, ganz einfach: “Open Information saves lives”

http://blogs.ch.cam.ac.uk/pmr/2012/01/06/the-scholarly-poor-could-lose-access-to-scientific-research-this-is-serious/

Umfassende Nachrichtensammlung:
http://www.connotea.org/tag/oa.nih

Update: "Der Library Loon hat es eine Kriegserklärung an die Open-Access-Bewegung genannt, wir befinden uns demnach im Krieg um die Zukunft der wissenschaftlichen Kommunikation. Die Rede ist vom Research Works Act, einem Mitte Dezember im US-Repräsentantenhaus eingebrachten Gesetzesentwurf, auf den im deutschsprachigen Web bisher nur auf Archivalia aufmerksam gemacht wurde."
http://wisspub.net/2012/01/09/bericht-aus-dem-open-access-krieg/ (Adrian Pohl)
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma