Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 
'Zeit was zu ändern!': Die Herausforderungen der Globalisierung und die Rolle der Wirtschaftsarchiv(ar)e. Archivare aus China und deutschsprachigen Ländern: One step together (75. VdW-Lehrgang)


Veranstalter: Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. VdW
Datum, Ort: 10.06.2012-13.06.2012, Frankfurt am Main, Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt am Main
Deadline: 05.06.2012

Für Wirtschaftsarchivare und -historiker ist der Blick über die Grenzen selbstverständlich geworden. Denn als Folge der Globalisierung finden längst nicht mehr alle Unterlagen (ob aus Papier oder elektronisch) zielsicheren Weg in das (heimische) Konzernarchiv. Überlieferungslücken drohen insbesondere, sobald nicht allein Produktions- und Vertriebseinheiten, sondern ebenso innovative Forschungs- und Entwicklungs- oder strategische Organisationseinheiten ins Ausland verlegt werden. Dann ist der Aufbau archivischer Strukturen im Ausland oder einer gemeinsamen unternehmensinternen Archivplattform gefordert ... Was aber tun, wenn das Fallbeispiel China heißt? Und nicht allein sprachliche, sondern zusätzliche interkulturelle Barrieren zu überwinden sind? – Um Überlieferungslücken zu vermeiden oder wenigstens zu begrenzen, um die Leistungsfähigkeit des Unternehmensarchivs auch in Zukunft zu gewährleisten, dabei kann ein auf kollegialer sowie freundschaftlicher Grundlage aufzubauendes Netzwerk der Archivare einen entscheidenden Beitrag leisten. Es geht somit um gegenseitiges Kennenlernen, gegenseitiges Verständnis, um kollegialen Respekt, um Vertrauen und um freundschaftliche Beziehungen. Ein solches Netzwerk persönlicher Beziehungen (chinesisch Guanxi) vermag dem Archivar/Historiker Unterstützung auf Gegenseitigkeit zu sichern. Woran die Unternehmen wie ihre Archive ebenso partizipieren wie die wirtschaftsgeschichtliche Forschung und die Völkerverständigung. Als Jubiläumslehrgang bietet die Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare die Teilnahme am 75. Kurs zu einer eher symbolischen Schutz- und Verwaltungsgebühr von 75€ an. Und sie bietet Zugriff auf ein ebenso kostengünstiges wie zentrales Hotelkontingent (pro Nacht inkl. Frühstück 57-74€). Der 75. Lehrgang im 55. Jahr des Bestehens der VdW erscheint eingebettet in das 40. Jahr seit Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der VR China und der BRD. Die Vortragenden kommen aus China und den deutschsprachigen Ländern. Konferenzsprachen sind Chinesisch und Deutsch! Dolmetscher übersetzen (passagenweise) in die jeweils andere Sprache. Der Kurs wird gefördert von zahlreichen Einzelpersonen (z.B. Robert CAO, Mitbegründer u. Geschäftsführer des China Center Düsseldorf), Einrichtungen (u.a. Chinesisches Generalkonsulat Frankfurt, Chinesische Handelszeitung) und Firmen (u.a. Deutsche Bank AG, Evonik Services GmbH). Weitere Informationen (Programm, Anmeldeformular) unter: www.wirtschaftsarchive.de/archivwesen/aus-und-weiterbildung/75.-vdw-lehrgang.

Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich in erster Linie an Wirtschaftsarchivare und Wirtschaftshistoriker. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist limitiert; über die Zulassung zum Kurs entscheidet die Kursleitung. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Mit Zulassung zum Kurs und Überweisung der Teilnahmegebühr sind abgegolten: Tagesverpflegung (Mittagessen/Kaffeepausen, Abendessen von Sonntag bis Dienstagabend), Teilnahme an den organisierten Transfers vom Hotel zu bzw. zwischen den wechselnden Austragungsorten). Möglichkeit einer kostengünstigen und zentralen Unterbringung im Hotel Ramada Frankfurt City Center pro Nacht inkl. Frühstück ab 57€ besteht über ein von der VdW reserviertes Hotelkontingent. Für Rückfragen steht der genannte Ansprechpartner gern zur Verfügung!

Sonntag, 10. Juni 2012, Fraport, Frankfurt Airport Services Worldwide, 60547 Frankfurt am Main, (angefragt), Bustransfer Hotel-Fraport-Hotel wird eingerichtet, Abfahrtszeiten folgen

18:00 Uhr: Empfang – Begrüßung
Dr. Peter Blum, VdW Ressort Aus- u. Weiterbildung, Neidenstein
WEN Zhenshun, Generalkonsul der Volksrepublik China, Frankfurt/Main
Michael Jurk M.A., Vorsitzender der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V./Commerzbank AG, Frankfurt/Main
Dr. Michael Hollmann, Präsident des Bundesarchivs, Koblenz

Eröffnungsvortrag
„Wir leisten nur einen kleinen Beitrag, aber jeder kleine Stein zählt und ist wichtig“
CAO Robert, Initiator u. Geschäftsführer des Düsseldorf China Center/General Manager Jiangnan Mould & Plastic Technology Co.Ltd.

19:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen auf Einladung der Fraport AG (angefragt)

20:15 Uhr: Kurzes „Who is who?“
(chinesische Gäste, Kursteilnehmer, anwesende Referenten und Mitwirkende)

Montag, 11. Juni 2012, Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt/Main, Filmsaal

8:30 Uhr: Sektion 1: Globale Herausforderungen meistern durch mehr Kooperation und Vernetzung – Stärkere Kooperation braucht über sprachliches Verstehen hinaus gegenseitiges Verständnis:
Interkulturelle Annäherungen an Deutschland
MAO Zuhui, SinaLingua e.K., Heidelberg/Shanghai

9:30 Uhr: Kaffee-/Teepause

9:45 Uhr: Interkulturelle Annäherungen an China
Dr. Manuel Vermeer, Dr. Vermeer-Consult, Gaiberg bei Heidelberg/Ostasieninstitut FH Ludwigshafen

10:45 Uhr: Kaffee-/Teepause

11:00 Uhr: Sektion 2: Quellen zur Wirtschaftsgeschichte und die Rolle der Archivare in China und Deutschland:
2.1 Einzelvorträge, Fragen, Diskussion

12:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

13:45 Uhr: 2.2 Einzelvorträge, Fragen, Diskussion

15:30 Uhr: Kaffee-/Teepause

15:45 Uhr: 2.3 Einzelvorträge, Fragen, Diskussion

Abendveranstaltung: Deutsche Bank, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt/Main

19:00 Uhr: Begrüßung und kurze Einführung
Die Geschichte der Deutschen Bank in China
Dr. Martin L. Müller, Historisches Institut der Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main

Vortrag
Mehr als ein Grußwort: Grenzen überwinden, Unterstützung sowie Kollegen und neue Freunde finden …
Andreas Kellerhals, Vice-President Finance u. Mitglied anderer Vorstandsgremien des Internationalen Archivrats ICA/Direktor Schweizerisches Bundesarchiv, Bern, CH

Rundgang durch den BrandSpace

20:30 Uhr: Gemeinsames Abendbuffet auf Einladung der Deutsche Bank AG

Dienstag, 12. Juni 2012, Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt/Main, Filmsaal

8:45 Uhr: Fortsetzung
Sektion 2: Quellen zur Wirtschaftsgeschichte und die Rolle der Archivare in China und Deutschland
2.4 Einzelvorträge, Fragen, Diskussion

10:15 Uhgr: Kaffee-/Teepause

10:30 Uhr: 2.5 Einzelvorträge, Fragen, Diskussion

12:15 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr: Sektion 3: Andere Perspektive – veränderte Wahrnehmung – neue Chancen

Social media – Neue Formen der Kommunikation unter Archivaren und mit Archivbenutzern
Dr. Klaus Graf, WEBLOG Archivalia/Hochschularchiv Aachen


Trennendes und Verbindendes: Kenntnis und Verständnis als Schlüssel engerer facharchivischer Zusammenarbeit
Dr. Vivian Wagner, Sinologin

14:45 Uhr: Kaffee-/Teepause

15:00 Uhr: Bustransfer nach Hanau

Konzernarchiv Evonik Services GmbH, 711-108, Rodenbacher Chaussee 4, 63457 Hanau-Wolfgang

15:45 Uhr: Sektion 4: Cake talk – how about a cup of tea?
spontaner Austausch in lockerer Runde über alles, was chinesische u. deutschsprachige Archivare bewegt – Option insbes. für Kursteilnehmer, sich mit konkreten Themen u. in eigener Sache einzubringen

17:45 Uhr: Archivführung: Temperaturregulierung und Dämmung mit Lehm
Dr. Andrea Hohmeyer, Konzernarchiv Evonik Services GmbH

ca. 18:00 Uhr: Sektion 5: Blick über den Tellerrand – Gemeinsam statt einsam: Lokal, regional … global

Der VdW-Arbeitskreis Globalisierung
Doris Eizenhöfer M.A., AK-Vorsitzende/Konzernarchiv Evonik Services GmbH, Hanau

Die ICA-Sektion „Business and Labour Archives“
Dr. Karl-Peter Ellerbrock, Vorstandsmitglied ICA-SBL/Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv, Dortmund

18:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen auf Einladung der Evonik Services GmbH

21:00 Uhr: Abschlusscommuniqué – Ausgabe Zertifikate – Verabschiedung

Mittwoch, 13. Juni 2012
8:30 Uhr: Abfahrt Fachexkursion zum Krupp-Archiv/zur Villa Hügel nach Essen (chinesische Delegationsteilnehmer)

Allgemeine Informationen, auch zu den Örtlichkeiten (Info und Anreise):

Hotel Ramada Frankfurt City Center & Financial District, Weserstr. 17, 60329 Frankfurt/Main, www.ramada-frankfurt.com/index.html

Fraport (angefragt), Frankfurt Airport Services Worldwide, 60547 Frankfurt am Main, www.wirtschaftsarchivportal.de/archiv/details/id/17 – www.fraport.de/content/fraport-ag/de/misc/binaer/anfahrtsplan/jcr:content.file/file.pdf

Museum für Kommunikation, Schaumainkai, 53, 60596 Frankfurt/Main, Filmsaal, www.mfk-frankfurt.de/besuch/service-infos.html

Deutsche Bank, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt/Main, The BrandSpace, brandspace.de/brandspace/de/index_flash.html

Konzernarchiv Evonik Services GmbH, 711-108, Rodenbacher Chaussee 4, 63457 Hanau-Wolfgang, geschichte.evonik.de/sites/geschichte/de/kontakt/pages/default.aspx

Für Sonntag (Hotel–Fraport–Hotel) und Dienstag (Museum für Kommunikation–Evonik–Hotel) werden rechtzeitig Transfermöglichkeiten bereitgestellt.

Sobald als möglich, werden in Sektion 2 die Abfolge der einzelnen Vorträge, als auch die Namen und die jeweiligen Vortragsthemen der Referenten ergänzt. Wir bitten um Verständnis, dass eine sinnvolle Zusammenstellung/Abfolge der verschiedenen chinesischen und deutschsprachigen Vorträge aufgrund der chinesischen Modalitäten für Dienst- und Ausreisegenehmigungen, denen unsere chinesischen Kollegen unterliegen, erst zeitnah abgestimmt werden kann.
Kontakt:

Peter Dr. Blum

Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare VdW/Stadtarchiv Heidelberg,
Heiliggeiststr. 12, 69117 Heidelberg
06221 - 5819800
06221 - 5849470

peter.blum@heidelberg.de
URL: Homepage der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. VdW mit allen Informationen zum 75. VdW-Lehrgang
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=18939
Wolf Thomas (Gast) meinte am 2012/04/11 07:21:
Dann wünsche ich ein - wie gewohnt - angenehme Veranstaltung beim Kurskollegen! Bin gespannt, ob die chinesischen Kollegen auch die sozialen Medien nutzen. Wenn ja, wie? 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma