Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Genealogie

http://www.forum-ahnenforschung.eu/t1277f3-Spektakulaer-Kirchenbuecher-von-Wien-wieder-gefunden.html

Das genealogische Sammelwerk (angelegt 1765) zum Luzerner Patriziat kann im Exemplar des Staatsarchivs Luzern jetzt online konsultiert werden:

http://www.staatsarchiv.lu.ch/index/schaufenster/geschichten_bilder/viridarium.htm

#fnzhss


http://grandeguerre.icrc.org/

Via
http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2014/08

Entschied das OLG Bremen:

http://www.kanzlei-blaufelder.com/manche-eltern-sind-wirklich-bekloppt-oder-warum-ein-junge-nicht-t-m-waldmeister-heissen-darf-ludwigsburg/


Vortragspräsentation von Thomas Brakmann:

http://www.nhv-ahnenforschung.de/Quellen/Personenstandsregister_Vortrag.pdf

http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/portal/Internet/finde/langDatensatz.php?urlID=51&url_tabelle=tab_periodika

"Die Bände 1 - 45 der Zeitschrift "Beiträge zur westfälischen Familienforschung" sind in Zusammenarbeit mit dem Portal "Westfälische Geschichte" des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe digitalisiert und online gestellt worden."
http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2014/06#Westf.C3.A4lische_Familienforschung

Außerdem gibt es die Monographie (Bd. 52) über die Höfe des Münsterlandes online.

Ärgerlich ist die lange "moving wall".

http://www.blf-online.de/projekt/bayerisches-sterbebilderprojekt

Welche miese Intention haben nur Menschen, die auf urheberrechtlich nicht geschützte Sterbebildchen (nämlich solche ohne Bilder, der Text hat regelmäßig keine Schöpfungshöhe) ein Wasserzeichen im Netz knallen? Das ist ganz typisch für die Genealogen, die es kaum mit freiem Wissen haben und stattdessen oft auf niederträchtige Eigensucht setzen.

http://teuthorn.net/feuilleton/?p=3824

"Das Staatsarchiv Appenzell Ausserrhoden stellt der Öffentlichkeit den kantonalen Kirchenbuchbestand online zur Verfügung. Es kann nun jederzeit, kostenlos und bequem am Computer oder Handy auf 159 Bücher bzw. rund 50 000 Seiten Datenmaterial zugegriffen werden."

http://www.ar.ch/departemente/kantonskanzlei/staatsarchiv/kirchenbuecher-online/

https://plus.google.com/u/0/+KlausGrafHisto/posts/CHhTgNkJeTX

Wer Meinungsfreiheit nicht ertragen will, darf gern auf meine weitere Mitwirkung verzichten. Es ging natürlich um

http://archiv.twoday.net/stories/714914551/

Ich hatte auf http://www.kirchenbuchportal.de/ahnenforschung-kirchenbuecher-gehen-online/#comments einen Link auf den jüngeren Archivalia-Beitrag hinterlassen (ohne weiteren Text), der wurde kommentarlos gelöscht. Da will man offensichtlich nur unkritisch bejubelt werden.

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma