Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 

Nachlässe

http://www.taz.de/!5244655/

http://zkbw.blogspot.de/2015/10/nachlassverzeichnisse-der-bsb-munchen.html weist auf Nachlassverzeichnisse der BSB München hin. Aber ausgerechnet zu den Oefeleana, in der sich auch mittelalterliche Handschriften befinden, gibt es NICHTS, obwohl ein umfangreiches maschinenschriftliches (!) Repertorium existiert. Meine Rede seit 2014:

http://archiv.twoday.net/stories/983319148/


Von der Fachöffentlichkeit offenbar weitgehend unbemerkt ist MALVINE (malvine.org) nach 15 Jahren Betrieb vom Netz genommen worden, wie mir die SBB bestätigte. In anderer Zusammensetzung von Katalogen könne man aktuell im CERL-Portal übergreifend recherchieren:
http://cerl.epc.ub.uu.se/sportal/

"Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben einen kleinen Schatz gehoben. Seit mehr als 60 Jahren ruhen Briefe, Manuskripte und Tagebücher aus dem Nachlass des Politikers und Publizisten Ernst Ludwig von Gerlach an der Universität. In mehrjähriger Arbeit haben nun Prof. Dr. Clemens Kauffmann und sein Mitarbeiter Alexander Kruska am Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II die rund 17.000 Dokumente erschlossen und über einen elektronischen Katalog der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. [...]

Die Ergebnisse dieser Erschließungs- und Forschungsarbeit sind seit März vollständig im Kalliope-Verbundkatalog der Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz, einem wissenschaftlichen Suchportal für Nachlässe ( http://kalliope-verbund.info ), und über die Arbeitsstelle des Gerlach-Archivs zugänglich. "

http://kalliope.staatsbibliothek-berlin.de/de/isil?isil.id=DE-NoIsil24873

http://www.staatsarchiv.tg.ch/xml_14/internet/de/application/f13527.cfm

http://zkbw.blogspot.de/2015/05/um-die-hessischen-grimm-bestande-fur_19.html

Nun auch mit Online-Filter und Permalinks.

http://kalliope.staatsbibliothek-berlin.de/

Erfasst sind 2670609 Stücke, davon 26915 Digitalisate.

Ein Artikel von Thomas Miessgang über die Ankaufspraxis der Literaturarchive: http://www.zeit.de/2015/15/literaturmuseum-wien-literaturarchiv-zeitgenoessische-literatur

Via
http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=36710

http://www.tagesspiegel.de/wissen/digitale-nachlaesse-von-dichtern-und-denkern-tausende-handschriften-fontanes-werden-vorbereitet/11523352-2.html

Ein Hinweis auf

https://de.wikisource.org/wiki/Digitalisierte_Nachl%C3%A4sse

wäre geboten gewesen.

http://bioeg.hypotheses.org/1072

 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma