Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
In Großbritannien sind Testamente öffentliche Dokumente. Eine neue Datenbank bietet nun den Zugang zu 41 Mio. Testamenten aus England und Wales seit 1858. Jedes Dokument kostet 10 britische Pfund (knapp 13 Euro). Man kauft die Katze im Sack, da nicht klar ist, was genau man bekommt. Die offene Lizenz ändert daran nichts.

https://probatesearch.service.gov.uk/
//www.bbc.com/news/uk-30609527

Update:

//researchbuzz.me/2014/12/27/wills-gaming-instagram-more-short-saturday-buzz-december-27th-2014/
"Looks like you order the wills, and then they’re ready to download within ten days of order." Also nur Digitalisierung on Demand ...

rtc (Gast) meinte am 2014/12/31 03:08:
"Abzocke" ist übertrieben
Die meisten Testamente liegen im Archiv in Papierform. Da muss jemand zum Standort, es rausholen, einscannen, wieder zurückbringen. 10 GBP halte ich für angemessen dafür. Ich habe das erste Testament schon bestellt. Mal sehen was passiert. Werde hier berichten. 
rtc (Gast) antwortete am 2015/01/13 05:19:
Resultat
Order placed 28 December 2014
Estimated delivery 07 January 2015
Delivered 09 January 2015

Alles hat wunderbar funktioniert.

Kopie ist gut lesbar.

Kleiner Punktabzug dafuer, dass man zwei Links anbietet, "Grant" und "Will", dann aber eine Fehlermeldung anzeigt, wenn man "Will" anklickt. Der Will ist stattdessen an den Grant angehaengt. Ausserdem zwei Tage verspaetung, was aber im Rahmen ist, da ja das Projekt sicher beim Anlauf eine erhoehte Anzahl Anfragen abbekommen hat.

Alles in allem finde ich 10 GBP dafuer grechtfertigt. 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma