Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
“Wenn ich in die Bibliothek gehe, weiß ich nicht unbedingt, wonach ich suche. Ich hoffe auf einen Zufallsfund. Google wurde nicht dafür geschaffen, Zufallsfunde zu ermöglichen. Google ist zu gut organisiert. Eine Bibliothek hingegen ist ein wunderschön unorganisierter Raum.”

Sagt Malcolm Gladwell.

//log.netbib.de/archives/2009/06/12/bibliothek-als-ort-der-ideen/

Und irrt.

Google ermöglicht aber de facto Zufallsfunde, und vor allem in Form von Google Book Search. Siehe etwa

//archiv.twoday.net/stories/5690177/
ladislaus (Gast) meinte am 2009/06/12 22:24:
Völlig richtig. Das mag in einer Klosterbibliothek von 1785 noch geklappt haben, in den heutigen Magazinbibliotheken ist es schlicht unmöglich. Die "Serendipity" kann m. E. nur durch Digitalisierung wieder zu ihrem Recht kommen. 
BCK antwortete am 2009/06/12 23:05:
Amerikanische Magazinbibliotheken sind offen zugänglich, das nur nebenbei. Aber die Leute, die glauben, im Web gäbe es keine Serendipity, sind mit den Fachinformationsprogrammen der 70er bis 90er Jahre und Boole'schen Suchen in "Online-Datenbanken" großgeworden und gedanklich auf diesem Stand stehengeblieben. Ich benutze Google z.B. seit Jahren als Assoziationsmaschine, mit immer wieder überraschenden Resultaten. 
library mistress (Gast) meinte am 2009/06/12 23:16:
Dass Google gut organisiert sei, ist mir neu. Tolle Zufallsfunde gibt es sowohl in Bibliotheken beim "Shelf browsing" als auch - ja, stimmt, tatsächlich bei Google Book Search! 
Dietmar Bartz meinte am 2009/06/13 13:51:
Zufall?
Routinemäßig suche ich für *Einzelinformationen*, die auf nur einer Quelle beruhen, nach Zweitbelegen. Google Books wird dabei ständig zur Wunderkiste voller Hinweise auf Benachbartes und Unerwartetes; in abgeschwächter Form geht das auch mit dem KVK. Das Verfahren frisst fast ein bisschen viel Zeit, aber dafür stösst man nicht nur auf jede Menge Neues, sondern auch auf jede Menge Falsches.... 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma