Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
Klaus Graf: Ring, in: Enzyklopädie des Märchens Bd. 11 Lief. 2, Berlin/New
York 2004, Sp. 688-696
Online (E-Text, Preprint-Fassung, im Druck geändert):
//www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?A2=ind0410&L=hexenforschung&P=R158&I=-3
(ab Sp. 689 einsehbar unter //www.libreka.de/9783110175653/361?imagepage=361 , die fehlende Sp. 688 ist online
//www.flickr.com/photos/34028941@N00/4921674177/ )

Sicher keine langfristig überzeugende und übermäßig ästhetische Lösung, aber solange die Seiten nicht aus Libreka verschwinden (oder die Flickr-Seite, warum auch immer), kann man damit wohl leben. Der Vergleich mit dem Preprint zeigt das Ausmaß der redaktionellen Eingriffe. Die Enzyklopädie des Märchens hat wohl am weitesten in meine Texte eingegriffen, was ihnen nicht immer geschadet hat, auch wenn bedauerliche Informationsverluste durch Kürzungen entstanden sind.
Balazs (Gast) meinte am 2010/08/24 09:09:
Enzyklopädie des Märchens
Gibt es eigentlich das EM auch in elektronischer Form? Ich kann mir die Anschaffung dieser Wälzer, die ich seit meinem Studium toll finde, nicht leisten. 
Daniel (Gast) meinte am 2010/08/24 13:23:
Gute Frage
... mich würde auch interessieren ob sie digital erhältlich ist!? Das würde zum einen die Suche erheblich vereinfachen und zum anderen beim Umzug Platz in den Kisten sparen. Ich bin eh für die ganzheitliche Digitalisierung von Literatur... 
KlausGraf antwortete am 2010/08/24 13:29:
Geht doch aus dem Beitrag indirekt hervor
Es gibt keine Online-Ausgabe und keine DVD (beide wären kostenpflichtig). Was bei Google Books steht, ist unbrauchbar (ein paar Seiten). Bei Libreka dürften die meisten Lieferungen vorhanden sein, jeweils aber nur ein Teil des heftes, was nicht heißt, dass man nicht mal Glück hat und den Artikel, den man braucht, ganz lesen kann. 
Balazs (Gast) antwortete am 2010/08/24 14:33:
Kostenpflichtig okay
Ich würde auch was für die DVD bezahlen oder für einen Online-Zugang, gar kein Thema. Ich werde mal beim Verlag nachfragen. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Probleme haben bzw. den Aufwand scheuen, all die Autoren um Einwilligung für eine elektronische Verwertung zu fragen. Das kenne ich schon aus unserer Branche (Hörbücher digital vertreiben). 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma