Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
In der Zeitung für Einsiedler 1808 wetterte Joseph Görres gegen den Abbruch der romanischen Pfarrkirche St. Johannes neben dem Wormser Dom.

//digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/einsiedler/0109

es ist auch am Leben nicht zu schelten, wenn es zerstört, was es gebaut; [...] wenn aber ein einzelner Privatwillen von gestern und von heute zerstört, was der Jahrhunderte ist, das muss man für frech und gottlos halten.

Über den Bau und seinen schändlichen Abbruch 1807 informiert umfangreich Eugen Kranzbühler in seiner Schrift über verschwundene Wormser Bauten (1905).

https://archive.org/details/VerschwundeneWormserBauten =
//books.google.de/books?id=Yh8oAAAAYAAJ (US)

Wichtig ist auch der Brief von Clemens Brentano aus dem Jahr 1806 mit Handskizze:

//books.google.de/books?id=awrxuHamTvEC&pg=PA210
//books.google.de/books?id=awrxuHamTvEC&pg=PA833
(Siehe dazu auch: Hartwig Schultz, »Rosengarten überm Rhein«. Zwei unbekannte Gedichte Clemens Brentanos. In: Jb Freies Dt Hochstift 1995, S. 22–34, hier S. 29f.)

Weitere kritische zeitgenössische Stimmen von Gelehrten:

Friedrich Heinrich von der Hagen 1812 zur angeblichen "Siegfrieds-Kapelle"
//books.google.de/books?id=UWUAAAAAcAAJ&pg=PR20
1820
//books.google.de/books?id=QNI6AAAAcAAJ&pg=PA631
Dagegen Dahl 1831
//books.google.de/books?id=CVlMAAAAcAAJ&pg=RA2-PA34
Vgl. Kranzbühler, Worms und die Heldensage (1930), S. 91f.

Rumohr 1813
//www.ub.uni-bielefeld.de/cgi-bin/navtif.cgi?pfad=/diglib/aufkl/deutschesmuseum_wien/193131&seite=00000358.TIF&scale=5

Zeune 1815 (ebenfalls Siegfrieds Kapelle)
//books.google.de/books?id=YdE7AAAAcAAJ&pg=PR17

GGA 1816
//books.google.de/books?id=cJtHAAAAYAAJ&pg=PA90

Niklas Vogt 1817
//books.google.de/books?id=J0AwAAAAYAAJ&pg=PA207

Büsching 1817
//books.google.de/books?id=SCYuAQAAIAAJ&pg=PA241

Brenner 1818
//books.google.de/books?id=l0BFAAAAcAAJ&pg=PA304

Pauli 1820
//books.google.de/books?id=Q3oAAAAAcAAJ&pg=PA98

Ankündigung des Baumeisters Lerch im Morgenblatt 1824
//books.google.de/books?id=XVo5AQAAMAAJ&pg=RA1-PA124

Pauli 1828
//books.google.de/books?id=1ltSAAAAcAAJ&pg=PA104

Sulpiz Bosseree unter Bezugnahme auf einen Besuch 1808
//digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/boisseree1833/0010
Vgl. Schmitt im Repertorium für Kunstwissenschaft
//www.digizeitschriften.de/dms/img/?PPN=PPN487700287_0018&DMDID=dmdlog39
Sulpiz Boisserée. Tagebücher, 1808-1854, Bd. 1, hrsg. von Weitz habe ich nicht zur Hand. Kranzbühler 1930 S. 92 zitiert die Stelle (September 1808): "Auf dem Domplatz wandelte ich über Trümmer eines der schönsten alten rundbogigen Baptisterien (das war die Johanniskirche), das irgend mag gestanden haben. Eine Rundung nach Sonnenaufgang war der einzige Überrest der von der Roheit der Kirchen-Schaffner unternommenen Zerstörung".

Lange 1837
//books.google.de/books?id=QnsDAAAAYAAJ&pg=PA127

J. F. Böhmer 1845
//books.google.de/books?id=Ti5KAAAAcAAJ&pg=PR26

1864 im hessischen Landtag erwähnt
//books.google.de/books?id=H51GAAAAcAAJ&pg=RA1-PA3

Update: Görres 1809 über die Vergänglichkeit kultureller Güter in seiner Wunderhorn-Rezension
//books.google.de/books?id=7D9BAAAAYAAJ&pg=PA232

#forschung

Modell der Johanniskirche
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma