Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 

Unterhaltung



//books.google.de/books?id=h3lKAAAAcAAJ&pg=RA1-PA91 (1650)

Da war ich noch nie, würde aber gern mal hin. Bilder auf Tumblr:

//archivalia.tumblr.com/tagged/gotland

Andere Tumblr-Tags

//archiv.twoday.net/stories/640155586/




//www.sueddeutsche.de/digital/anhalter-roboter-hitchbot-super-tramp-1.2069297

https://twitter.com/hitchBOT

https://www.facebook.com/hitchbot

LeserInnen, die nur glotzen
Kinder, die rotzen
Blogger, die motzen
Wenn einem soviel Gutes widerfährt
Das ist schon einen Asbach Uralt wert.

Höchst enttäuschend war die Ausbeute des Priamelwettbewerbs. Es wurden nur zwei Beiträge eingereicht, davon hatte nur einer Archivisches zum Thema:

//archiv.twoday.net/stories/931537093/

Es gibt dafür eine lobende Erwähnung, aber keine Preisverleihung.

Hoffentlich lehrreich war der Streifzug durch die Geschichte der Priamel.

//archiv.twoday.net/search?q=priamel

//archivalia.tumblr.com/tagcloud zeigt 1048 Posts für den Tag medieval an. Daher ist die Bilderreihe diesmal denkbar unoriginell.

//archivalia.tumblr.com/tagged/medieval

Originellere Bilderreihen auf Tumblr von mir:

//archiv.twoday.net/stories/640155586/

Straßburg

Bordesholm


Ben Washington's “Ceci n’est pas une archive” for Sleek magazine:

//www.sleek-mag.com/special-features/2014/07/exclusive-play-ben-washingtons-ceci-nest-pas-une-archive-interactive-art/

Play the game!

Um an den Wettbewerb

//archiv.twoday.net/stories/931537093/

zu erinnern, gibt es bis zum Monatsende jeden Tag eine Priamel.

Priameln in Archivalia
//archiv.twoday.net/search?q=priamel

HEUTE: Zeitklage

Im mgq 1484 (datiert 1424 und 1428) schließt eine kurze Zeitklage Bl. 226v mit Versen, die nach dem Katalog von Degering 1917 wiedergegeben seien:

des pischolffs von freising miltichait
vnd des herczogen von osterreich güttichait
vnd des auserwelten von Salczpurg hertichait
die drew haben pracht grözz müe vnd arbaitt

//www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/katalogseiten/HSK0708_b0094_jpg.htm

Eine Identifizierung der drei Personen ist anscheinend nicht möglich.

Zur Handschrift:
//www.handschriftencensus.de/4531
Frühere Hinweise
https://archive.org/stream/priebschhandschr01goog#page/n131/mode/2up = Priebsch
https://archive.org/stream/beitrgezurbayer03unkngoog#page/n49/mode/2up = Brunner
//books.google.de/books?id=Zw1rpY5ryxUC&pg=PA237 = Handschriften Weigels

Um an den Wettbewerb

//archiv.twoday.net/stories/931537093/

zu erinnern, gibt es bis zum Monatsende jeden Tag eine Priamel.

Priameln in Archivalia
//archiv.twoday.net/search?q=priamel

HEUTE: Wer die Katze im Sack kauft

Aus Eulings hundert Priameln 1887 Nr. 9a S. 51

//dbooks.bodleian.ox.ac.uk/books/PDFs/N10266423.pdf

Wer ungeschaut in secken kauft
Und sich mit einem toren rauft
Und porgt ungewissen auf ir sag:
Der singt ein lied, heist maria clag:
Und traut dem wolf auf der heid
Und den pauren auf den eit,
Munchen und pfaffen auf ir gewissen:
Der wirt von disen sieben beschissen.

Um an den Wettbewerb

//archiv.twoday.net/stories/931537093/

zu erinnern, gibt es bis zum Monatsende jeden Tag eine Priamel.

Priameln in Archivalia
//archiv.twoday.net/search?q=priamel

HEUTE: Goethe

Dieses ist das Bild der Welt,
Die man für die beste hält:
Fast wie eine Mördergrube,
Fast wie eines Burschen Stube,
Fast so wie ein Opernhaus,
Fast wie ein Magisterschmaus,
Fast wie Köpfe von Poeten,
Fast wie schöne Raritäten,
Fast wie abgesetztes Geld
Sieht sie aus, die beste Welt.

//www.zeno.org/nid/20004845080

Um an den Wettbewerb

//archiv.twoday.net/stories/931537093/

zu erinnern, gibt es bis zum Monatsende jeden Tag eine Priamel.

Priameln in Archivalia
//archiv.twoday.net/search?q=priamel

HEUTE: Aus einer gedruckten Priamelsammlung um 1580

Kiepe: Priameldichtung (1984), S. 376-382 beschreibt zwei Drucke von Priamelsammlungen.

Druck u ist nur aus einem Exemplar der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg bekannt, Mainz ca. 1508
//ustc.ac.uk/index.php/record/662698

Keller 1876 druckte aber die nahe verwandte Handschrift g und gab Varianten aus u.

//archiv.twoday.net/stories/944082935/

Druck v wird vom VD 16 um 1580 angesetzt

//gateway-bayern.de/VD16+F+2610

und ist, ohne dass das dort vermerkt ist, beim MDZ und Google online. Das folgende Bild ist anklickbar und führt auf das Google-Digitalisat.

Zur Priamel siehe Kiepe S. 393 Nr. 38 mit weiteren Nachweisen.


 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this topic

powered by Antville powered by Helma