Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
null

 
In den allerletzten Tagen haben Hassold und das mit ihm personell verflochtene Augusta-Antiquariat wertvolle Pomeranica seit dem 17. Jahrhundert eingestellt, die offenbar aus dem Stadtarchiv Stralsund stammen.

Beispiele:

http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=209661208&b=1


Goßmann, Bernh. D. und Superint.
Der danckbare David / Psalm LXXXVI V.12.lz. Im Leich-Sermon / Als der Fürtreffliche und gelahrte Christ / Herr Laurentius Bünsow, hiesigen Gymnasii zu Stralesund hochverdienter Rector, X. Octobr. 1679, sein seeliges Valer genommen / und dessen Leichnam den XV. in sein Marien-Kämmerlein allhie eingesencket worden. Fürgestellet Von Bernh. Großmann / D. und Superint.
[nach diesem Titel suchen]
Stralsund, Gedruckt durch Michael Meder, 1679.
EA. 5 Trauerschriften für L. Bünsow zusammengefasst. 18,5x15 cm. 20 Bll.; 4 Bll.; 3 Bll.; 3 Bll.; 5 Bll. Broschüre mit Papierrücken verbunden. Etwas gebräunt und angestaubt. Kl. handschr. Eintragungen a. d. ersten Titelseite. R-Deckblett dezent gestempelt. Innen gebräunt, sehr sauber. Die ersten drei Seiten mit geknickter oberer re. Ecke. Einige Teile aus der Bindung gelöst.

Leich-Text: Psalm LXXXVI: Ich dancke dir / Herr mein Gott / von gantzem Hertzen / und ehre deinen Namen ewiglich / denn deine Güte ist groß über mich / und hast meine Seele errettet aus der tieffen Höllen. Danach: Ehren-Gedächtnuß. 2. Schrift: Prosperae Memoriae & Honori Supremo Viri Praecellentis & Clarissimi Dn. Laurentii Bunsovii. Gmnysii Stralsund. Rectoris...., Quicquid est, sacrum voluerunt esse Fautores, Collegae et Amici. (J. Jäger; Bernh. Großmann; Joh. Neukrantz; Joh. Baudewien; Chr. Ehr. Charisius; A. Seldan; B. Schäffer; Joh. Kiniker; Chr. Spalthabern; G.-Chr. Lemmius; G. Leveling) 3. Schrift: Wismariensium. (Casparus voigt; S. Reimarus; David Clinth; Michael Freud; Chr. Pagenkopff). 4. Schrift: Monumentum.. Dn. Laurentii Bünsovii... Lugens Collegarum Ordo. Mit einem Beitrag der Schüler des Gymnasiums. 5. Schrift: Cupressus Feralis,... Dn. L. Bünsovii... Dolorsae affectu tegunt B. Defuncti Domestici & quidam cupientissimi Disciputi. Mit Beiträgen von J. B. Beckio, M. L. Rost, Chr. Burmeister, P. Harmens, T. Meier, Joh. G. Staude, Chr. Jägern, Joh. Chr. Creti, J. Chr. von Owstin, H. Chr. Koch, J. Panel, aug. Lemm, H. B. Wulffraht, Ph. Chr. Cantzler, Bl. Gultzow, Joh. Arndt, Gr. Grundis, Matt. B. Piper, Matt. Turing, Chr. Staudius, Joa. Meinecke u. a. Mit einer mehrfach gefalteten Memorandum-Schrift, lose beilieg. Laurentius Bünsow, geb. 30. Oktober 1630, gest. 10. Oktober 1679. Rektor des Gymnasiums zu Stralsund. Mit mehreren geschnittenen Trauer-, bzw. Sargabbildungen im Text.


Zur Textgattung Gelegenheitsschrift
http://archiv.twoday.net/stories/219025094/

Zwei lat. Hochzeitschriften 1661:

http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=209661173&b=1

Lat. Hochzeitschrift 1661:
http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=209661174&b=1

***

http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=209661307&b=1

Auf der Abbildung erkennbar Exlibris der Ratsbibliothek Stralsund

Das Provinzial-Recht des Herzogthums Neu-Vorpommern und des Fürstenthums Rügen., 1837

***

http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=209661433&b=1


Wöchentliche Rostockische Nachrichten und Anzeigen auf das Jahr 1758. Erstes bis zweiundfünfzigstes Stück.

***

undsoweiter

Siehe schon
http://archiv.twoday.net/stories/219045903/

Es gilt nach wie vor: Petition unterzeichnen und für sie werben!

https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-stralsunder-archivbibliothek

Frühere Beiträge:

http://archiv.twoday.net/search?q=stralsund

MOtt meinte am 2012/12/04 16:57:
Mit Stempel des Gymnasiums
Wilken, Carl, Heinrich.
Andreas Osiander's Leben, Lehre und Schriften, von seiner Geburt bis zu seiner Anstellung bei der Universität zu Königsberg.
Stralsund. Königliche Regierungs-Druckerei. 1844.
24,5x20 cm. 64 S., Brosch. blau, Knickspuren. Innen durchgehend gebräunt und stockfleckig, Ecken stark geknickt. Bibl.-Stempel.

Erste Abtheilung, den Zeitraum von 1498 - 1530 umfassend. Dr. phil. Wilken war Prediger an der St. Nicolai-Kirche zu Stralsund und ordentliches Mitgliede der Gesellschaft für Pommersche Geschichte und Alterthumskunde in Stettin. Er widmete diese Schrift der hochwürdigen theologischen Facultät zu Königsberg bei der frohen Jubelfeier des dreihundertjährigen Bestehens der Universität als ein Zeichen inniger Theilnahme und verehrungsvoller Hochachtung.

http://img.zvab.com/member/86150m/45133964.jpg 
FeliNo meinte am 2012/12/04 19:27:
Zwei Möglichkeiten
Zwei Möglichkeiten einer logischen Erklärung dieses Vorgangs erscheinen mir zwingend: 1. Der angegebene Umfang der Verkaufsmasse (entsprechend die der Rückerstattung) betraf ausschließlich den Vertrag vom Juni 2012, und die jüngst zum Verkauf eingelieferten Bestände stammen aus früheren Verträgen (ein früherer Verkauf wurde unterdessen ja bereits offiziell eingeräumt); 2. In Anbetracht einer fehlenden Listung und der entsprechenden Kontrollmöglichkeit der veräußerten Bestände besteht die Rückgabemasse in einem Allerlei (womöglich auch unterschiedlichster Provenienz) aus der Tonne des Käufers. 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma