Allgemeines
Architekturarchive
Archivbau
Archivbibliotheken
Archive in der Zukunft
Archive von unten
Archivgeschichte
Archivpaedagogik
Archivrecht
Archivsoftware
Ausbildungsfragen
Bestandserhaltung
Bewertung
Bibliothekswesen
Bildquellen
Datenschutz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
null

 
Seit 2010 existiert ein Feed, der eigentlich die wichtigsten deutschsprachigen Beiträge zu Open-Access bündeln soll:

//infobib.de/blog/2010/01/15/schaufenster-der-deutschen-open-access-szene/

//pipes.yahoo.com/pipes/pipe.info?_id=d2b199a430c5215075dba5eeb8907a23

Obwohl twoday.net (gemeint ist wohl Archivalia) unter den Quellen aufgeführt wird, kann keine Rede davon sein, dass die Beiträge der Rubrik Open Access

//archiv.twoday.net/topics/Open+Access/

konsequent angezeigt werden. Archivalia wird nur sporadisch berücksichtigt. Auch die allzu spärlichen Meldungen des open-access.net (dafür gibts einen RSS-Feed) werden nicht einbezogen.

//wisspub.net/, sicher eine besonders wichtige Quelle, hatte im August 2012 drei Beiträge, Archivalia sechs.

Das von Harvard entwickelte System TagTeam könnte mittelfristig genutzt werden, das völlig unzulängliche "Schaufenster" zu ersetzen. Da ich da erst meine ersten Gehversuche mache, kann ich noch nicht viel dazu sagen.

//archiv.twoday.net/stories/142784505/

Was mir bereits jetzt auffällt: Bei regulär zitierbaren und vermutlich langfristig verfügbaren Dokumenten müsste eine Ausgabe in einem für Literaturverwaltungsprogramme geeigneten Austauschformat durch entsprechende Eingabekonventionen (die zusätzlich auch einen DOI abfragen müssten) gewährleistet sein. Das verabschiedete Connotea (seit Tagen offline) hatte ja eigentlich dieses Ziel. Literaturverwaltung und Bookmark-Verwaltung bzw. gemeinsames Tracking/Monitoring/Kuratieren von Themen müssen selbstverständlich zusammengeführt werden.
CH (Gast) meinte am 2012/11/13 13:06:
Richtig.
Der Feed könnte verbessert werden. Und wurde jetzt verbessert. Ich habe die einzelnen Blogs durch den Plan3ten-Aggregatorfeed ersetzt. Vielleicht klappt es jetzt besser. Zumindest auf den ersten Blick sieht es so aus. Auch die Dublettenkontrolle sollte nun etwas besser funktionieren.

Es wäre übrigens wesentlich flotter gegangen, wenn Sie mich kurz direkt informiert hätten. So habe ich dieses Posting nur zufällig und erst zwei Monate nach Veröffentlichung gefunden.

Wenn Sie selbst Quellen ergänzen wollen, kann ich Ihnen auch gerne Schreibzugriff auf das Google-Spreadsheet hinter dem Quellenverzeichnis geben. Die bisher vorhandenen Feeds können Sie hier einsehen: https://spreadsheets.google.com/pub?key=trDwPT5ltVSqoB-zvQGh-Bg

Neue Quellen gilt es allerdings vorsichtig zu testen. Pipes verschlucken sich recht oft aus den unterschiedlichsten Gründen an Feeds. Der IUWIS-Feed zum Beispiel wird nur über den Umweg Plan3t.info anstandslos angenommen.

PS: Es ist immer noch möglich, dass einzelne OA-relevante Postings aus den aufgeführten Blogs entwischen. Gesucht wird nach Open Access und ein paar anderen themenrelevanten Begriffen in verschiedenen Schreibweisen. Wenn diese Begriffe nicht auftauchen, kommen die Postings auch nicht in den RSS-Feed. Hilfreich wäre ein regulärer Ausdruck für die unterschiedlichen Schreibweisen von "Open Access" oder "Repository". Wer da aushelfen kann, möge sich an mich wenden, gerne per Mail an c h @ i n f o b i b . d e 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma